Aktuelles

Baumaßnahmen im Bergbaumuseum

Gegenwärtig laufen im Museum die Arbeiten zur Erneuerung der Schindeldeckung auf der historischen Zinnwäsche. Parallel dazu begannen im September auch die Innenarbeiten im Museumsgebäude mit der Demontage der defekten Wasserradwelle und des nicht mehr funktionsfähigen Wasserrades. Mitte September folgten die Arbeiten zur Reinigung und Spezialbehandlung des historischen Dachstuhls.
Daher kommt es abschnittsweise leider zu Beeinträchtigungen in den Besichtigungsbereichen der historischen Zinnwäsche des Museums. Seit Montag, den 8. Oktober finden jedoch wieder die Führungen im Schaustollen statt.
Zusätzlich werden die Pingenwanderungen jeweils am Mittwoch um 13.30 Uhr angeboten.
Die gegenwärtigen Sanierungsarbeiten können wir dank der großzügigen Förderung aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm VI der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, des Freistaates Sachsen und der Stadt Altenberg durchführen. Die Baumaßnahmen stellen sicher, dass unsere denkmalgeschützte Zinnwäsche für die Nachwelt erhalten bleibt und wir sie unseren Besuchern in einem gepflegten baulichen Zustand präsentieren können.
Wir bitten sehr um Verständnis für die Einschränkungen im Besucherbetrieb.





Sonntag, 21. Oktober 2018 - Tag des traditionellen Handwerks im Erzgebirge

10.00 bis 17.00 Uhr
Im Bergbaumuseum Altenberg mit den Handwerkern:
Der Häuselmacher aus dem Erzgebirge,
Mineralienschleifer,
antikes Schmiedehandwerk,
Drechsler,
Spinnen und Filzen,
Schmuckherstellung
und vielen Aktionen zum Staunen, Zuschauen, Mitmachen und Basteln



Pingenwanderungen

Anlässlich des “Altenberger Wandertages” starteten wir am 1. Mai 2018 in die neue Pingensaison.
Von Mai bis Oktober finden nun wieder regelmäßig jeden Mittwoch um 13.30 Uhr die beliebten Pingenwanderungen statt.
Am Sonnabend, den 22. September startet um 9.30 Uhr anläßlich der erzgebirgischen Herbst-Wanderwoche eine zusätzliche Wandertour rund um die Altenberger Pinge unter dem Titel “Bergbau von A-Z”.

Start zur Wanderung ist jeweils am Tourist-Info-Büro am Altenberger Bahnhof.
Die Tour rund um die Pinge ist ca. 3 km lang und führt vom Bahnhof zum Aussichtspodest an der Pinge, dann weiter über den Bergbaulehrpfad zum Bergbaugebiet am “Neufang” und endet schließlich am Bergbaumuseum.
Eintrittskarten sind erhältlich im Tourist-Info-Büro zum Preis von:
Erwachsene 5,00 EURO (mit Gästekarte 4,50 EURO)
Kinder 2,50 EURO (mit Gästekarte 2,00 EURO)
Preisbasis: Mai 2015
Wir freuen uns auf viele wander- und bergbaubegeisterte Teilnehmer.
Aus Sicherheitsgründen können über die Wintersaison von November bis April keine Pingenwanderungen durchgeführt werden.



FÖJ - Freiwilliges ökologisches Jahr im Bergbaumuseum

Bewerbungen möglich

Regelmäßig arbeiten im Bergbaumuseum in Altenberg Jugendliche im Freiwilligenjahr FÖJ – Freiwilliges Ökologisches Jahr. Wir nehmen ab sofort für das nächste Einsatzjahr ab dem 1. September 2018 wieder Bewerbungen interessierter Jugendlicher für die Mitarbeit im Bergbaumuseum entgegen. Die Teilnehmer am FÖJ erwartet eine sehr vielseitige und öffentlichkeitswirksame Beschäftigung und gestattet die Mitarbeit in vielen Bereichen des Museums. Die Stelle ist besonders für diejenigen Jugendlichen geeignet, die ein kulturelles Interesse mitbringen, gern mit Menschen umgehen und sich begeistern lassen für die Vielfalt des Bergbaus.
Nähere Informationen erteilt die Sächsische Umweltakademie der Urania e.V. in Dresden (Tel. 0351-4943 342 / E-Mail: verein@sua-urania.de) oder das Bergbaumuseum Altenberg.
Ebenso sind laufend Bewerbungen für die Stelle im Bundesfreiwilligendienst im Bergbaumuseum möglich.